Tarifwechsel nach UNISEX

Unser Mandant beantragt einen Tarifwechsel in einen Tarif, den es in allen Welten gibt. Der Versicherer policiert UNISEX! Wahrscheinlich hat der Kunde sogar UNISEX beantragt, weil das in den Angeboten gar nicht gekennzeichnet war.

Tarifwechsel gehört in die Hände von Profis!

Wir konnten den Fehler reparieren. Der Versicherer muss die Kosten der Rechtsdienstleistung, die wir erbracht haben (Kosten der Rechtsverfolgung) ersetzen. Verzug ist dabei obsolet. Wenn Versicherer dem Versicherungsnehmer schuldhaft einen Schaden zufügen, dann müssen sie den Schaden auch bezahlen.